Stornoquote

Die Stornoquote halten viele Ratingagenuren als wichtige Größe zur Analyse der Kundenorientierung einer Versicherungsgellschaft. Dahinter steckt die Idee, dass eine Versicherung mit geringer Stornquote ein Unternehmen sein muss, dass seine Kunden gut berät und sie mit Hilfe kundenorientierter und nachhaltiger weiterlesen…

Quote stiller Reserven

Stille Reserven stellen zwar Sicherheitsmittel dar, sind jedoch den Schwankungen der Kapitalmärkte ausgesetzt. Mit Hilfe der Quote stiller Reserven kann eine realistischere, aber von den Verhältnissen des Bewertungszeitpunktes abhängige Beurteilung des Kapitalanlagevolumens vorgenommen werden. Dividiert man die ausgewiesenen stillen Reserven weiterlesen…

Abschlusskostenkostenquote

Diese Kennzahl ist definiert durch die Abschlussaufwendungen in Prozent der Beitragssumme des Neugeschäfts.  Sie liefert einen Anhaltspunkt dafür, welche Aufwendungen dem Kunden durch den Abschluss eines Versicherungsvertrages entstehen. Beeinflusst wird diese Kennzahl insbesondere durch die Vertriebsstruktur und von der Neugeschäftsentwicklung. weiterlesen…

Rückversicherungsquote

Dividiert man die abgegebenen Rückversicherungsprämien durch die gebuchten Bruttobeiträge, so erhält man die Rückversicherungsquote. Diese Größe gibt Einblick in die Rückversicherungspolitik eines Versicherers. Im Kontext mit anderen Kennzahlen ist sie ein Kriterium zur Beurteilung der Stabilität eines Versicherungsunternehmens.

Anlagequote

Die Anlagequote ist eine bedeutende Kennzahl bei der Beurteilung eines Versicherungsunternehmens. Kaptalanlagen sind in der Versicherungswirtschaft von zentraler Bedeutung. In manchen Sparten wie z.B. der Lebensversicherung sind dies Sparbeiträge der Versicherungsnehmer. Ziele bei der Kapitalanlage des Versicherungsunternehmens sind Sicherheit, Rentabilität weiterlesen…