Quote stiller Reserven

Stille Reserven stellen zwar Sicherheitsmittel dar, sind jedoch den Schwankungen der Kapitalmärkte ausgesetzt. Mit Hilfe der Quote stiller Reserven kann eine realistischere, aber von den Verhältnissen des Bewertungszeitpunktes abhängige Beurteilung des Kapitalanlagevolumens vorgenommen werden.

Dividiert man die ausgewiesenen stillen Reserven durch die Kapitalanlagen, so erhält man die Quote stiller Reserven.

Das Vorhandensein stiller Reserven ist im Krisenfall vor allem deswegen wichtig, da Versicherer grosse Mengen fremden Kapitals verwalten. So sind die Sparbeiträge in Lebensversicherung zwar in der Verfügungsgewalt des Versicherers, im engeren Sinn aber Fremdkapital, da sie dem Kunden gehören, eigentlich also ein Kredit des Kunden an die Versicherung sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.