Prof. Dr. Jörg Finsinger aus Wien ist der Begründer des Finanzstärke Ratings nach Finsinger. Das Versicherungsrating wird regelmäßig in der Wirtschaftswoche veröffentlicht. Daher wird es inzwischen auch als Wirtschaftswoche-Finsinger-Rating bezeichnet.

Finsinger Versicherungsratings: Perspektive und Fragestellung

Diese prospektive Versicherungsrating beurteilt Versicherungsunternehmen aus der Perspektive des Versicherungsnehmers und auf Basis wissenschaftlicher Methoden. Insbesondere sollen dem Versicherungsnehmer bzw. -interessenten die beiden folgenden Fragen beantwortet werden: „Wie erfolgreich wirtschaftet das Unternehmen mit den Geldern seiner Kunden?” und „Mit welchem Anteil werden die Kunden am Unterneh­menserfolg beteiligt?”

Ergebnis der Finsinger Ratings

Das Ergebnis dieses Versicherungsratings ist die sogenannte Finsinger-Kennzahl. Diese misst die Vorteilhaftigkeit eines Versicherungsunternehmens für die Versicherten im Vergleich zu den Mitbewerbern. Diese Kennzahl ist die Grundlage für die Rating-Bewertung jedes Unternehmens. Es werden ein (schlechteste mögliche Bewertung) bis fünf Ster­ne (beste mögliche Bewertung) vergeben.

Links zu den Wirtschaftswoche-Ratings

Die Finsinger Versicherungsratings werden regelmässig in der Wirtschaftswoche veröffentlich. dort sind auch die kompletten Ergebnisse zu finden.
Finsinger Versicherungsratings in der Wirtschaftswoche
Aufsatz zur Methodologie der Finsinger Versicherungsratings